Zur Optimierung dieser Webseite verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmst Du der Verwendung zu. Mehr Infos

loading...

Maximilian Kieffer erst im Stechen gestoppt

Publiziert am
28 April 2013
Kategorie

Der 22-Jährige vom GC Fleesensee muss sich bei der Open de Espana nach neun Extra-Löchern dem Franzosen Raphael Jacquelin geschlagen geben. Moritz Lampert übersteht erstmals den Cut.

Er spielte brillantes Golf und blieb auch unter größtem Druck nervenstark, dennoch reichte es für Maximilian Kieffer bei seinem erst 16. Auftritt auf der European Tour nicht zum ersten Turniersieg. Er musste sich bei der Open de Espana im Stechen am neunten Loch im Stechen Raphael Jacquelin geschlagen geben. Der Franzose kassierte für seinen ersten Sieg nach zwei Jahren ein Preisgeld von 250.000 Euro. Kieffer wurde mit 130.280 Euro, dem bislang größten Preisgeld seiner Karriere, entlohnt. Der 22-Jährige liegt in seinem ersten Jahr auf der European Tour mit 242.819 Euro auf Platz 37 der Rangliste, dem  Race to Dubai.

Klicke hier, um den vollständigen Artikel zu lesen. 

Foto: Getty Images/Richard Heathcote